Gemeinde Kirchlengern

Schnellmenü

Aktuelles Veranstaltungen Ortsplan Kontakt Sitemap Suche Impressum Datenschutzerklärung
 > Startseite > Aktuelles

Inhaltsbereich





Solaranlagen auf Fehler prüfen | EWB bietet Photovoltaik-Thermografie-Aktion an | Verschmutzungen können Leistung deutlich schmälern 30.07.2018

Externer Link: http://www.ewb.aov.de/Die Energie- und Wasserversorgung Bünde bietet Photovoltaikanlagen-Besitzern wieder einen nützlichen Service an und überprüft anhand von Infrarotaufnahmen die Funktionstüchtigkeit der heimischen Solaranlagen. Noch bis zum 31. August nimmt die EWB hierfür Anmeldungen entgegen.

„Alle Besitzer einer Photovoltaikanlage können von dieser Aktion profitieren – egal ob direkt nach der Installation, vor Ablauf der Gewährleistung oder nach jahrelangem Betrieb“, sagt EWB-Energiesparberater Rolf Müller. Denn neben Defekten an den Zellen sorgen auch Verschmutzungen für deutliche Leistungseinbußen, weiß Rolf Müller aus Erfahrung: „Die Selbstreinigung der Module durch Regen oder Schnee reicht nicht immer aus, um die Anlage über Jahre oder Jahrzehnte sauber zu halten. Abgelagerter Schmutz auf den Modulen wirkt dann wie eine Verschattung und kann selbst bei einer kleinen Anlage die Rendite schnell schmälern.“

Die Interessenten erhalten von der EWB mehrere hochwertige Infrarotbilder ihrer Anlage. Dafür wird mit einer Spezialkamera die Temperatur jedes einzelnen Moduls, das durch die Sonne erhitzt wird, überprüft. In einem Abschlussbericht sehen die Besitzer dann Schwarz auf Weiß, ob alles in Ordnung ist oder wie sie die Mängel an ihrer PV-Anlage wieder beheben können.

Der Energiesparberater der EWB steht für Rückfragen zur Anmeldung telefonisch unter 05223 967-171 zur Verfügung. Anmeldekarten gibt es zudem in den Bürgerbüros der Städte Bünde und Spenge, der Gemeinden Kirchlengern und Rödinghausen sowie bei der EWB.

Zurück zum Schnellmenü