Sprungziele
Inhalt
Zurück

Datum: 26.04.2021

Öffentliche Bekanntmachung: Aufstellung der 15. Änderung des Flächennutzungsplanes

Aufstellung der 15. Änderung des Flächennutzungsplanes (Sammeländerung mit mehreren Änderungspunkten im gesamten Gemeindegebiet)

 

Hier: Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 Der Rat hat in seiner Sitzung am 25.03.2021 beschlossen, die 15. Änderung durchzuführen.

Die letzte umfassende Aktualisierung der zeichnerischen Darstellung des Flächennutzungsplanes (aufgestellt 1975) und erste Digitalisierung datiert aus dem Jahr 1998 (14. Änderung).

Zwischenzeitlich hat sich nicht nur die Realnutzung weiterentwickelt.

Auch das zugrundeliegende Kartenwerk (ehemals Deutsche Grundkarte) wurde umfassend modernisiert und ein neues Koordinatensystem (ETRS/UTM) eingeführt. Um den heute üblichen digitalen Datenaustausch zu vereinfachen, ist eine Neudigitalisierung auf Basis der nunmehr gültigen ABK (Allgemeine Basiskarte) sinnvoll und im Sinne der Planwahrheit und Planklarheit für die Öffentlichkeit auch angezeigt.

Mit der Anpassung an die aktuelle ABK wurden verschiedene Abweichungen zwischen der bisherigen Flächendarstellung und der (genehmigten) Realnutzung oder zwischenzeitlich aufgestellten Bebauungsplänen und Bebauungsplan-Änderungen sichtbar, die in insgesamt 18 Änderungspunkten bereinigt werden. Darüber hinaus wurden zwischenzeitlich erfolgte Flächennutzungsplan-Änderungen und Flächennutzungsplan-Berichtigungen nun in die Gesamtdarstellung des Flächennutzungsplanes übernommen.

Nachrichtliche Übernahmen, also planerische Festlegungen anderer Planungsträger, hier insbesondere verschiedene Schutzgebiete, wurden auf den neuesten Stand gebracht. Dies gilt auch für die Darstellung von Waldflächen, die an die Bestandsnutzung angepasst wurden.

Die Gemeinde Kirchlengern verfolgt somit mit der 15. Änderung des Flächennutzungsplanes das Ziel, die Planzeichendarstellung auf einen sachlich korrekten Stand zu bringen. Die der Flächennutzungsplanung zugrunde liegenden städtebaulichen Entwicklungsziele gemäß § 5 Abs. 1 BauGB, also die Darstellung der Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde bleiben mit dieser Planaktualisierung gesichert. Neue städtebauliche Zielsetzungen im Sinne von neuen Entwicklungsflächen sind nicht Gegenstand dieser 15. Änderung des Flächennutzungsplanes. Der Schwerpunkt liegt auf einer redaktionellen Aktualisierung.

Der Umweltbericht ist noch nicht Bestandteil dieses ersten Verfahrensschrittes. Er wird parallel zu den Beteiligungen der Bürger und Behörden erarbeitet, damit Rückmeldungen noch in den Bericht einfließen können.

Die Entwurfsunterlagen können in der Zeit vom 03.05.2021 bis zum 04.06.2021 einschließlich bei der Gemeindeverwaltung Kirchlengern Rathausplatz 1, 32278 Kirchlengern, Raum 1.05, während der üblichen Öffnungszeiten sowie nach telefonischer Terminabsprache (05223/7573-161) eingesehen werden. Es besteht Gelegenheit zur Erörterung und Information über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung.

Anregungen oder Bedenken zu den in der Wiederholung der Offenlegung genannten Punkten können bis zum 04.06.2021 einschließlich bei der Gemeinde Kirchlengern eingereicht werden. Über die vorgebrachten Anregungen und Bedenken wird der Rat der Gemeinde Kirchlengern entscheiden. Nicht fristgerecht eingereichte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben.

An diese frühzeitige Beteiligung schließt sich später die Offenlegung gemäß § 3 Abs.2 und § 4 Abs. 2 BauGB an.

Näheres können Sie der Kategorie "Bauleitplanung" entnehmen.