Sprungziele
Inhalt

Jugendzentrum?

Was kann man da machen? Warum gibt es das?

In einem 90-m² großen Wohnhaus wurde ein gemütlicher Ort geschaffen. Alle Kinder und Jugendlichen sind herzlich eingeladen, ihre Freizeit dort zu verbringen. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Herkunft, geschlechtlicher Orientierung und ob mit oder ohne seelischer und körperlicher Besonderheiten sie sind.

Die Offene Jugendarbeit basiert auf der Grundlage des Sozialgesetzes und die pädagogischen Fachkräfte bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten zur sinnvollen Beschäftigung an und die Gäste dürfen jederzeit ihre Wünsche und Ideen einbringen. Sämtliche Aktivitäten bewegen sich im Rahmen des Jugendschutzgesetzes.

Was machen wir genau:

Chillen, abhängen, Freunde treffen , spielen (Kartenspiele, Gesellschaftsspiele, Videogames), reden, kreativ sein, werken, malen, klettern, tanzen, Spaß haben, abschalten, Unternehmungen, Ausflüge, Gruppenaktivitäten, Musik hören und machen, kochen, Filme gucken, Yoga und Meditation, planen, mitbestimmen, ungeahnte Talente entdecken, Unterstützung bekommen in besonderen Lebenslagen, vieles Unmögliche möglich machen, Freiräume geben.


BUFDI für die Offene Jugendarbeit in Kirchlengern gesucht

Du bist jung, dynamisch, kreativ und auf der Suche nach einer sinnerfüllenden Tätigkeit?! Du hast Bock auf Menschen und magst es, Aufgaben zu lösen, egal ob es um zwischenmenschliche Herausforderungen geht oder um die kleinen Aufgaben des Alltags.

In der Offenen Jugendarbeit lernst du, jungen Menschen offen zu begegnen und jede und jeden so zu akzeptieren, wie sie und er ist, mit allen Besonderheiten. Du lernst, was es heißt, ein Jugendzentrum zu organisieren, sowohl die pädagogischen Aufgaben betreffend, als auch dich um die Organisation des Alltags zu kümmern, wie Einkäufe erledigen, Verwaltungstätigkeiten durchzuführen und das Haus zu bewirtschaften. Du bekommst einen Einblick in die Organisation von Veranstaltungen, z. B. Gruppenausflüge, Spiel- und Spaßnachmittage drinnen und draußen und auch Kurse und Seminare. Du darfst an Besprechungen teilnehmen und wir freuen uns, wenn du überall deine Ideen einfließen lässt.

Das Besondere am Jugendzentrum in Kirchlengern ist, dass es eine kleine, gemütliche Einrichtung ist, die ursprünglich einmal ein Wohnhaus war. Das Jugendzentrum besteht aus sechs Räumen, inklusive Wirtschaftsraum, einer Teeküche, einem Gruppenraum, einem TV-/Wohnzimmer, einem Musikraum und einem Mitarbeiterbüro. Es gibt einen Garten, bestehend aus einer Spielwiese, einer Chillfläche und einer kleinen Terrasse. Das Jugendzentrum liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Gesamtschule und deren Schulhof, der zu einem Teil aus einem kleinen Waldstück besteht. Dieses wird gerne von der Offenen Jugendarbeit für erlebnispädagogische Aktivitäten genutzt. Dafür haben wir beispielsweise eine Niedrigseilgartenausrüstung sowie umfangreiches Klettermaterial.

Ein weiterer Schwerpunkt in Kirchlengern ist der Bereich der Genderpädagogik (Mädchenstärken/ Jungenstärken). Hierzu finden regelmäßig Kurse und Angebote statt, teilweise in Kooperation mit den ortsansässigen Schulen und auch als öffentliche Angebote.

Ein weiterer wichtiger Arbeitsbereich in der OJA Kirchlengern ist die aufsuchende Jugendarbeit/ Streetwork. Auch in diesen Bereich kannst du einen Einblick bekommen.

Das Team in Kirchlengern besteht aus drei hauptamtlichen Mitarbeitern (2 Dipl.-Sozialpädagogen/ 1 Dipl.-Sozialpädagogin),die den Betrieb des Jugendzentrums organisieren und gestalten. Dieser Prozess findet immer in Abstimmung mit den Jugendlichen statt, welche das Jugendzentrum regelmäßig besuchen.

Wir freuen uns sehr auf deine Unterstützung! Sprich Helge, Gianluca oder Erika einfach mal an!

Jugendzentrum „Area34“ Kirchlengern
In der Mark 34
32278 Kirchlengern
05223/652 00 58
jugendarbeit@mail.de